Visuelle Wahrnehmung - 33 Monate

3D Nachbauen

Ziel: Formwahrnehmung, Räumliches Denken und Feinmotorik fördern

Material: HABA 3D-Legespiel*, Korb

Vorbereitung: Alle Holzteile werden in den Korb gelegt. Dieser wird zusammen mit den Vorlagekarten auf das Tablett gelegt. Zu Beginn kann nur eine einfache Legekarte (Schwierigkeitsstufe ein Stern) und die passenden Steine auf das Tablett gelegt werden. Dann mehrere Karten der einfachsten Stufe und so kann das Schwierigkeitslevel nach und nach gesteigert werden.

Durchführung: Das Kind beginnt mit den Holzbausteinen das nachzubauen, was es auf der Vorlagenkarte sieht. Danach wird alles wieder in den vorgefundenen Ursprungszustand zurückversetzt.

HABA 305463 3D-Legespiel

Zylinder Legen (Teil 1)

Ziel: Form- und Größenwahrnehmung, Feinmotorik und Pinzettengriff fördern

Material: Kleines Zylinderspiel mit Karten*, Korb

Vorbereitung: Alle Holzteile werden in den Korb gelegt. Dieser wird zusammen mit den Vorlagekarten auf das Tablett gelegt. Zu Beginn kann nur eine einfache Legekarte (Keine Zylinder müssen aufeinandergestellt werden) und die passenden Steine auf das Tablett gelegt werden. Dann mehrere Karten der einfachsten Stufe, eine Karte einer schwereren Stufe (mehrere Steine aufeinanderstellen) und so kann das Schwierigkeitslevel nach und nach gesteigert werden.

Durchführung: Das Kind beginnt die Zylinder an der passenden Stelle auf die Vorlagenkarte zu stellen, sodass genau der farbige Punkt bedeckt ist. In den schwereren Stufen müssen mehrere Zylinder an der entsprechenden Stelle aufeinander gestellt werden. Ein Beispiel hierfür haben wir hier*.

Zylinder bunt klein Stapelspiel

Erstes Annähen

Ziel: Feinmotorik, Farb- und Formwahrnehmung fördern

Material: Haba Fädelspiel*

Vorbereitung: Die „Holzknöpfe“ werden in ein Körbchen gelegt. Das Körbchen wird zusammen mit einem Brett und einer Schnur auf das Tablett gelegt.

Durchführung: Das Kind beginnt links und sucht aus dem Körbchen den passenden Knopf aus. Es „näht“ den Knopf an, indem es unten beginnt und die Form festfädelt, dann sucht es das zweite Teil und fährt weiter fort, bis alle 5 Teile am Brett befestigt sind. Danach werden alle Teile wieder entfädelt und zurück in den Korb gelegt. Dieser wird durchgemischt.

Das Kind lernt hierdurch nicht nur seine Feinmotorik zu verbessern und die richtige Form in der richtigen Farbe zu erkennen, sondern Simuliert auch ein erstes Annähen von Knöpfen, was auch der Kategorie Lebenspraktische Übungen zugeordnet werden kann.

Holz Annähen von Blumen

Nachschrauben

Ziel: Feinmotorik, Formwahrnehmung fördern

Material: Eichhorn Constructor Set*

Vorbereitung: Es werden verschiedene Teile aus dem Constructor Set zusammengebaut. Dieses 3D Motiv wird auf das Tablett gelegt. Die Teile welche für das Motiv benötigt wurden, werden nochmals aus dem Constructor Set genommen und in den Korb gelegt. Korb und 3D Motiv werden auf das Tablett gelegt.

Durchführung: Das Kind baut das 3D Motiv mit den Teilen aus dem Korb nach. Wenn es fertig ist, baut es das Motiv wieder auseinander und legt alle Teile zurück in den Korb.

Die Schwierigkeit dieses Tabletts kann mit der Komplexität der 3D Vorlage gesteigert werden. 

Nachschrauben

Formenlegen

Ziel: Feinmotorik, Farb- und Formwahrnehmung fördern

Material: Melissa and Doug Formenspiel*

Vorbereitung: Das Spiel wird auf ein Tablett oder direkt in das Regal gelegt.

Durchführung: Das Kind sucht sich eine Vorlage aus und beginnt die Vorlage mit den Holzteilen zu belegen. Als eine Steigerung der Schwierigkeit kann das Spiel abgewandelt werden, indem das Kind die Vorlage nicht belegt, sondern nachlegt.

Holz Annähen von Blumen

Würfel Puzzle Tiere

Ziel: Visuelle Wahrnehmung fördern

Material: Tiere Würfel Puzzle*

Vorbereitung: Alle Würfel werden durcheinander auf das Tablett gelegt.

Durchführung: Das Kind sucht sich eine Puzzleteile aus und puzzelt das Tiere zusammen. Anschließend werden alle Würfel gemischt und wieder zurück auf das Brett gelegt.

Würfelpuzzle

Duplo nachbauen Teil 2 – gleich große Steine

Ziel: Farb- und Forwahrnehmung fördern

Material: Buntes kleines Duplo, buntes Papier, weisses Papier, Klebstoff, Laminiergerät*, Korb

Vorbereitung: Das weisse Papier wird in längliche Streifen, etwas schmaler als A5 Größe geschnitten. Aus dem bunten Papier werden in der selben Größe wie die kleinen Duplo Steine Teile ausgeschnitten. Anschließend werden die bunten Teile wie Türme auf das Papier gekelbt. Das Ganze wird anschließend für eine längere Haltbarkeit einlaminiert und die Ecken nach dem Laminieren abgerundet, sodass sich das Kind nicht an den spitzen Ecken verletzen kann. Alle Duplo Steine werden in einen Korb gelegt, dieser wird anschließend zusammen mit den Vorlegekarten auf ein Tablett gelegt.

Durchführung: Das Kind sucht sich ein Muster das es nachbauen möchte aus und baut den Turm mit den Duplo Steinen zusammen. Anschließend kann der Turm zur Überprüfung ob er richtig ist auf die Vorlegekarte gelegt werden.

Wenn das Kind fertig ist, legt es alle Duplo Steine zurück in den Korb und zusammen mit den Vorlegekarten auf das Tablett.

Hinweis: Für „Duplo nachbauen Teil 1“ siehe Seite „Visuelle Wahrnehmung – 2,5 Jahre“

Duplo nachbauen

Duplo nachbauen Teil 3 – unterschiedlich große Steine

Ziel: Farb- und Forwahrnehmung fördern

Material: Buntes Duplo, buntes Papier, weisses Papier, Klebstoff, Laminiergerät*, Korb

Vorbereitung: Selbe Vorgehensweise wie „Duplo nachbauen Teil 2“, einziger Unterschied, um den Schwierigkeitsgrad etwas zu erhöhen, werden unterschiedlich große Duplosteine verwendet.

Durchführung: Das Kind sucht sich ein Muster das es nachbauen möchte aus und baut den Turm mit den Duplo Steinen zusammen. Anschließend kann der Turm zur Überprüfung ob er richtig ist auf die Vorlegekarte gelegt werden.

Wenn das Kind fertig ist, legt es alle Duplo Steine zurück in den Korb und zusammen mit den Vorlegekarten auf das Tablett.

Duplo nachbauen

* Links, welche mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Amazon Partnerlinks dar (Affiliate-Links / Provisionslinks). Wenn du über diese Links etwas kaufst, erhalten wir eine kleine Provision, denn von etwas müssen wir ja auch leben. Dir entstehen dabei aber keinerlei zusätzlichen Kosten.